Unsere Anlagephilosophie beim Verwalten Ihres Vermögens.

Gemeinsam mehr erreichen

Ihr langfristiger Erfolg und Ihr Wohlbefinden stehen im Mittelpunkt der Vermögensverwaltung und unserer persönlichen Beratung. Dies sichern wir, indem wir Ihre Bedürfnisse samt persönlichen Wünschen sorgfältig und professionell abklären und in die erarbeitete Anlagestrategie einfliessen lassen.

Wenn wir als Bank ein Vermögensverwaltungsmandat übernehmen, halten wir uns stets an diese Reihenfolge: Am Anfang steht beim Wealth & Asset Management die grundlegende Anlagestrategie für die Geldanlage, die wir gemeinsam mit Ihnen individuell festlegen. Im Anschluss starten wir mit der Vermögensverwaltung nach den zuvor vereinbarten Grundsätzen. Sollten Sie Ihr Vermögen eigenständig als Anleger verwalten, stehen wir Ihnen mit unserem Erfahrungsschatz gerne beratend zur Seite. In beiden Fällen informieren wir Sie regelmässig über die Marktentwicklung und über ausgewählte Spezialthemen.

Bei der Auswahl der Anlagen hält sich unsere Bank an die sieben Grundprinzipien Wertorientierung, Unabhängigkeit, Einfachheit, Qualität, Liquidität, aktives Handeln und Nachhaltigkeit.

Unsere 7 Grundprinzipien bei der Vermögensverwaltung kurz erklärt.

  • 1. Grundprinzip

    Wertorientierung

    Der Anspruch der Scobag ist es, die Vermögen unserer Kunden mit passenden Anlagestrategien langfristig zu erhalten und zu vermehren. Auf der Basis einer systematischen Analyse wählen wir Anlagen aus, die gleichzeitig reale Sicherheit und Wertsteigerungspotenzial bieten. Langfristigen Anlageerfolg und entsprechende Renditen erzielen wir mit einer konsequenten Strategie; interessante Unternehmen wählen wir sorgfältig aus und kombinieren sie geschickt in einem Portfolio.

  • 2. Grundprinzip

    Unabhängigkeit

    Anlageentscheidungen werden bei der Scobag frei von Interessenkonflikten gefällt. Getreu diesem Grundsatz verzichten wir bewusst auf verdeckte Einnahmen.

  • 3. Grundprinzip

    Einfachheit

    Klare Lösungen überzeugen uns am meisten. Es ist uns wichtig, dass Sie transparent nachvollziehen können, wie und wo Ihr Geld angelegt ist und welche Strategie dabei verfolgt wird. Aus diesem Grund investieren wir in Direktanlagen.

  • 4. Grundprinzip

    Qualität

    Unternehmensbeteiligungen in Form von handelbaren Aktien nehmen in unserem Anlageuniversum eine zentrale Stellung ein. Qualität bedeutet dabei, dass die Unternehmen ein solides Geschäftsgebaren erkennen lassen und langfristige Erfolgsaussichten versprechen. Wichtig ist uns, in Unternehmen und Organisationen zu investieren, die vorbildlich und verantwortungsvoll agieren. Im Vergleich zur Aktie steht beim Anlegen in Obligationen der Sicherheitsaspekt im Vordergrund – dort konzentrieren wir uns auf erstklassige Staats- und Unternehmensschuldner im Bereich Investment Grade.

  • 5. Grundprinzip

    Liquidität

    Rendite und Risiko sind zwei Aspekte der Vermögensverwaltung, die es bei Investments zu berücksichtigen gilt. Eine ganz wichtige Rolle für unsere Anleger spielt auch die Verfügbarkeit des Kapitals: Weil wir darauf grossen Wert legen, investieren wir primär in liquide und damit jederzeit handelbare Wertschriften. Das geschieht fast ausschliesslich via Direktanlagen, die über ausreichend Marktliquidität verfügen und somit problemlos täglich gehandelt werden können. In der Konsequenz sind gewisse Anlageklassen wie etwa Hedge Funds von unserer Asset-Allocation ausgeschlossen. Einige unserer Kunden im Pensionsalter decken einen Teil ihrer Ausgaben mit ihrem Vermögen – gerade im dritten Lebensabschnitt kommt dessen Verfügbarkeit also eine besonders hohe Bedeutung zu.

  • 6. Grundprinzip

    Aktives Handeln

    Aus Überzeugung folgen wir der Devise, mit aktivem Handeln einen Mehrwert zu erzielen. Dabei orientiert sich unsere Anlagetaktik eng am wirtschaftlichen Umfeld und an der aktuellen Lage der Finanzmärkte in der Schweiz und im Ausland. Diese Faktoren dienen uns als wesentliche Entscheidungsgrundlage für verschiedene Aktivitäten:

    • Gehaltene Liquidität
    • Gliederung der festverzinslichen Anlagen nach Laufzeit und Währungen
    • Defensive oder zyklische Ausrichtung der Aktienportfolios
  • 7. Grundprinzip

    Nachhaltigkeit

    Die Scobag legt bei der Auswahl ihrer Investments höchsten Wert auf ein nachhaltiges Geschäftsmodell und –verhalten. Dabei werden kritische Branchen und kontroverse Themen vom Anlageuniversum ausgeschlossen. Bei der Auswahl entscheidend sind ökologische, soziale und gesellschaftliche Kriterien, die in einem laufenden Prozess überprüft werden. Durch das Anlageportfolio soll eine möglichst positive Wirkung auf Umwelt und Gesellschaft erreicht werden.

  • Umgang mit Retrozessionen

    Scobag-Kunden bezahlen ausschliesslich die vereinbarten Gebühren. Wir verzichten seit jeher bewusst auf verdeckte Einnahmen wie Retrozessionen, Vertriebsentschädigungen, Management-Fees etc. Sollten wir in Ausnahmefällen Einnahmen dieser Form erhalten, werden diese vollumfänglich an die Kunden weitergegeben – eine Pragmatik, die unseren Vorstellungen von Einfachheit, Transparenz und Ehrlichkeit entspricht.

Aktueller Anlagebrief/Family Banking Newsletter

Entdecken Sie aktuelle News, Hintergründe und Einschätzungen von Börsen und Märkten.

Jetzt lesen