Serge Lutgen
Mitglied der Geschäftsleitung

Scobag Anlagebrief

Nach den kräftigen Kursgewinnen von April bis Juni haben die Aktienmärkte den Erholungstrend auch über die Sommermonate fortgesetzt. Einige Indices konnten zwischenzeitlich gar neue Höchststände erklimmen. Hohe Kursgewinne erzielten insbesondere die Aktien der US-Technologiegiganten. Aber auch Aktien von Firmen anderer Branchen mit guten Wachstumsaussichten wurden kontinuierlich höher bewertet. Dies nicht zuletzt als Folge der Tiefzinspolitik der grossen Notenbanken, die je länger je stärker zementiert zu sein scheint. Ausserhalb der Aktienmärkte fiel das Gold mit einer guten Performance auf. Der Goldpreis

reagierte positiv auf die sinkenden Realzinsen in den USA. Allerdings wurde zuletzt der Grossteil der zwischenzeitlichen Kursavancen wieder preisgegeben. Wenig erfreulich bleibt die Situation an den Anleihenmärkten, wo nur unter gezielter Risikoerhöhung überhaupt noch ein Zins verdient werden kann. Aufgrund der hohen Unsicherheiten bezüglich der Pandemieentwicklung und der geopolitischen Lage dürften die Finanzmärkte auch in den nächsten Monaten schwankungsanfällig bleiben. Entsprechend bestätigen wir weiterhin die defensive Allokation und verzichten darauf, das Risiko in den Anlagestrategien zu erhöhen.

Jahresperformance per 30.09.2020